Seite drucken   Sitemap   Mail an die Selbsthilfe-Kontaktstelle Bergisches Land   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  
Startseite Selbsthilfe-Büro Leverkusen Corona-Info: SHG Präsenz Treffen unter Auflagen möglich  · 

Corona-Info: SHG Präsenz Treffen unter Auflagen möglich

Geimpften und Genesenen in Nordrhein-Westfalen sollen – so die Ausrichtung der neuen Corona-Schutzverordnung des Landes – grundsätzlich wieder alle Einrichtungen und Angebote offenstehen. Die Verordnung (gültig ab Freitag, 20.08., befristet zunächst bis 17.09.21) knüpft das Einsetzen der 3G-Regel („geimpft – genesen – getestet“) daran, dass eine Inzidenz von 35 oder mehr gegeben ist. Andere Inzidenzwerte aus vorherigen Fassungen der Corona-Schutzverordnung entfallen. Da aktuell der Inzidenz-Wert von 35 landesweit erreicht ist, greifen die Regelungen jedoch derzeitig schon für ganz Nordrhein-Westfalen.

Für die Treffen von Selbsthilfegruppen (diese werden wie „Bildungsangebote“ behandelt) heißt das, eine Teilnahme ist nur möglich für „immunisierte oder getestete Personen“ (§ 4 Absatz 2 Nummer 1). Der ggf. erforderliche Test kann auch „durch einen gemeinsam beaufsichtigten Selbsttest erfüllt werden“ (§ 4 Absatz 6). Diese Beschränkungen entfallen wieder, wenn die 7-Tage-Inzidenz unter dem Wert von 35 liegt (siehe die Informationen des Landes).

Bei den Treffen von Selbsthilfegruppen kann auf das Tragen einer Maske verzichtet werden, „an festen Sitz- oder Stehplätzen, wenn entweder die Plätze einen Mindestabstand von 1,5 Metern haben oder alle Personen immunisiert oder getestet sind“ (§ 3 Absatz 2 Nummer 7). Dies gilt auch, wenn aus medizinischen Gründen nachweislich keine Maske getragen werden kann (§ 3 Absatz 2 Nummer 18).

Neu ist die Anlage „Hygiene- und Infektionsschutzregeln“, die grundlegende Verhaltensregeln enthält. Danach gelten weiterhin die AHA+L-Regeln (Abstand, Hygiene, Alltagsmaske + Lüftung) und der Hinweis auf die Hygieneregeln der jeweiligen Einrichtungen.

Die neue Corona-Schutzverordnung mit der Anlage „Hygiene- und Infektionsschutzregeln“ ist auf der Homepage des Gesundheitsministeriums zu finden.

 

Ehrenamtskarte der Stadt Leverkusen
Die Stadt Leverkusen bietet mit der Ehrenamtskarte den ehrenamtlich Tätigen Vergünstigungen an. (Info-Flyer) Antrag hier
Von hier aus gelangen Sie zu den örtlichen Selbsthilfegruppen, zu überregional tätigen Selbsthilfeorganisationen und zu den Selbsthilfe-Kontaktstellen in NRW.
Die Paritätische Selbsthilfeakademie
Die Paritätische Selbsthilfeakademie macht Selbsthilfegruppen kostenlos Weiterbildungsangebote. Infos dazu finden Sie auf der Seite der Paritätischen Selbsthilfeakademie: Infotelefon: +49 0202 2822-243
Themenliste zu seltenen Erkrankungen
Themenliste zu seltenen Erkrankungen
NAKOS hat in Zusammenarbeit mit KOSKON und SeKo Bayern eine Gemeinsame Themenliste zu seltenen Erkrankungen erstellt.
Wir präsentieren uns als "Selbsthilfe im südlichen Rheinland" gemeinsam mit den Selbsthilfe-Büros und -Kontaktstellen des Paritätischen NRW im südlichen Rheinland: Bonn, Düren, Euskirchen, Köln, Rhein-Erft-Kreis, Oberberg und Rhein-Sieg-Kreis, [Mehr]


 
top