Seite drucken   Sitemap   Mail an die Selbsthilfe-Kontaktstelle Bergisches Land   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  
Startseite Selbsthilfe-Büro Leverkusen Corona-Info: SHG Präsenz Treffen unter Auflagen wieder möglich  · 

Corona-Info: SHG Präsenz Treffen unter Auflagen wieder möglich

Präsenztreffen von Selbsthilfegruppen sind wieder mit Auflagen möglich

Die aktuelle NRW Corona-Schutzverordnung (gültig seit 28.05.21) enthält unter „§ 11 Bildungsangebote“ Vorgaben für die Treffen von Selbsthilfegruppen.
Neu gegenüber den bisherigen Vorgaben ist, dass für Treffen in geschlossenen Räumen ein Negativtestnachweis oder ein gemeinschaftlicher Selbsttest zwingend vorgeschrieben ist. Personen mit einer „nachgewiesenen Immunisierung“ (§ 3 Corona-Schutzverordnung) müssen keinen Testnachweis erbringen.
D. h., nicht getestete bzw. Menschen, die sich nicht an „einem gemeinsamen beaufsichtigten Selbsttest“ beteiligen wollen, sind von den Treffen der Selbsthilfegruppen ausgeschlossen. Eine Anzeige der Treffen bei kommunalen Behörden ist hingegen nicht mehr notwendig.

Abhängig von den Inzidenzwerten in den Kreisen und kreisfreien Städten gelten folgende Regelungen für die Gruppentreffen. Beachten Sie auch dazu die Erläuterungen des MAGS.

Inzidenzstufe 3 (7-Tage-Inzidenz über 50 und unter 100):

     Nur mit Negativtestnachweis oder einem gemeinsamen beaufsichtigten Selbsttest.
     Mindestabstand (mind. 1,5m)
     Kontakt-Rückverfolgbarkeit
     Hygienemaßnahmen

Inzidenzstufe 2 (bei einer 7-Tage-Inzidenz über 35 und unter 50):

     Nur mit Negativtestnachweis oder einem gemeinsamen beaufsichtigten Selbsttest.
     Bei festen Sitzplätzen und Sitzplan kann Mindestabstand unterschritten werden.
     Kontakt-Rückverfolgbarkeit
     Hygienemaßnahmen

Inzidenzstufe 1 (bei einer 7-Tage-Inzidenz unter 35):

     Nur mit Negativtestnachweis oder einem gemeinsamen beaufsichtigten Selbsttest.
     Bei festen Sitzplätzen und Sitzplan kann Mindestabstand unterschritten werden.
     Bei ausreichender Belüftung oder Luftfilterung kann die Maske am Platz abgelegt werden.
     Kontakt-Rückverfolgbarkeit
     Hygienemaßnahmen

Die o. g. Regelungen sollten in den Gruppenräumen ausgelegt und/oder gut sichtbar ausgehängt werden.

Wichtig: Wenn für das Bundesland NRW die Inzidenzstufe 1 gilt, dann können in Regionen der Inzidenzstufe 1 (!) die Treffen von Selbsthilfegruppen auch ohne Negativtestnachweis stattfinden.
Das käme faktisch einer Freigabe der Treffen gleich (immer bei Beachtung der allg. Vorgaben §§ 3 – 8 der Corona-Schutzverordnung).

Mit Stand 01.06.2021 liegt der Inzidenzwert für ganz Deutschland bei 35,2 und für NRW bei 39,9.

Wir werden Sie/Euch über den Fortgang der Entwicklungen informieren.

Des Weiteren können Sie auf die Homepage der KOSKON zurück greifen. Hier finden Sie die wichtigsten Infos für die Selbsthilfe kurz zusammengefasst. Die Coronaschutzverordnung ist hier zu finden (Di §§11 sowie 4 bis 8 enthalten die für die Selbsthilfe relevanten Vorschriften) sowie Links zur www.mags.nrw Seite mit tagesaktuellen Inzidenzen und entsprechenden Einstufungen für die einzelnen Kreise/kreisfreien Städte sowie eine Übersichtstabelle, die Regeln für die einzelnen Inzidenzstufen auflistet und gut bei Selbsthilfegruppentreffen ausgehängt werden kann.

 

Ehrenamtskarte der Stadt Leverkusen
Die Stadt Leverkusen bietet mit der Ehrenamtskarte den ehrenamtlich Tätigen Vergünstigungen an. (Info-Flyer) Antrag hier
Von hier aus gelangen Sie zu den örtlichen Selbsthilfegruppen, zu überregional tätigen Selbsthilfeorganisationen und zu den Selbsthilfe-Kontaktstellen in NRW.
Die Paritätische Selbsthilfeakademie
Die Paritätische Selbsthilfeakademie macht Selbsthilfegruppen kostenlos Weiterbildungsangebote. Infos dazu finden Sie auf der Seite der Paritätischen Selbsthilfeakademie: Infotelefon: +49 0202 2822-243
Themenliste zu seltenen Erkrankungen
Themenliste zu seltenen Erkrankungen
NAKOS hat in Zusammenarbeit mit KOSKON und SeKo Bayern eine Gemeinsame Themenliste zu seltenen Erkrankungen erstellt.
Wir präsentieren uns als "Selbsthilfe im südlichen Rheinland" gemeinsam mit den Selbsthilfe-Büros und -Kontaktstellen des Paritätischen NRW im südlichen Rheinland: Bonn, Düren, Euskirchen, Köln, Rhein-Erft-Kreis, Oberberg und Rhein-Sieg-Kreis, [Mehr]


 
top